Direkt zum Inhalt wechseln
Logo der Webseite
Men├╝
Zur├╝ck

Medizinische Pflege in den Wohngemeinschaften

Jeder wei├č, was es hei├čt, krank zu sein.

Im Fall individueller oder chronischer Erkrankungen sowie eines behinderungsbedingten Bedarfes an kompensierenden Hilfsmitteln sind die Haus- und Fach├Ąrzte im Alltag unsere Begleiter.

Ist es einem Bewohner nicht m├Âglich, seine Medikamente selbstst├Ąndig zu nehmen, ist er thrombosegef├Ąhrdet oder eine offene Wunde, leidet er unter Diabetes u.v.m., stellen die ├ärzte Verordnungen aus, damit der Bewohner durch die Mitarbeiter fachliche Hilfen bekommt.

Hier kooperieren wir mit einem ambulanten Pflegedienst, welcher zur Unterst├╝tzung hinzugezogen werden kann.

Im Gegensatz zur Ablaufplanung in der Grundpflege hat das Personal bei der medizinischen Versorgung keinen Toleranzspielraum und ist an die Verordnungen gebunden. Freiverk├Ąufliche Medikamente m├╝ssen in die Bedarfsplanung durch den Arzt aufgenommen werden. Zuhause ist es anders!

Bei Menschen die sich hier nicht organisieren k├Ânnen, ├╝bernehmen wir nach Bedarf und auf Wunsch die Organisation der Verordnungen und helfen bei der Versorgung mit Hilfsmitteln.

Viele niedergelassene Haus- und Fach├Ąrzte im D├╝sseldorfer S├╝den f├╝hren in unseren Wohngemeinschaften der besonderen Wohnform Hausbesuche durch.

In Notf├Ąllen wird der Notarzt geholt.

Weitere Dienstleistungen