Direkt zum Inhalt wechseln
Logo der Webseite
Men√ľ
Zur√ľck

Wohngemeinschaften der besonderen Wohnform

Beschreibung

Beschreibung

Hauswirtschaft

In den Wohngemeinschaften wird selbstständig gewaschen. Mieter, die sich in diesem Bereich verselbständigen können/ wollen, erhalten die notwendige Assistenz durch das Betreuungspersonal.

mehr

 Der gruppeneigene W√§schedienst umfasst:

                 1.        Waschen von Bettw√§sche und Handt√ľchern, Badet√ľchern und

                            Waschlappen,

                 2.        Waschen der pers√∂nlichen Kleidungsst√ľcke, soweit diese waschmaschinengeeignet sind,

                 3.        notwendige N√§h- und Flickarbeiten im kleineren Umfang.

Die Privatw√§sche der Bewohner wird kostenfrei von uns gekennzeichnet. Die chemische Regung wird von der Einrichtung nicht √ľbernommen, kann jedoch kostenpflichtig veranlasst werden.

Bei Bedarf √ľberl√§sst die Einrichtung Ihnen die erforderliche Bettw√§sche, Handt√ľcher, Badet√ľcher und Waschlappen.

Bei der Reinigung der R√§ume durch einen Fachbetrieb und eigenes Personal wird auf die W√ľnsche der Mieter R√ľcksicht genommen.

Individuelle W√ľnsche werden aufgenommen. In den Gruppensitzungen der Mieter k√∂nnen Themen bearbeitet werden. Diese finden einmal w√∂chentlich oder nach Bedarf stattfinden.

Man kann sich auch gerne an den zuständigen Kontaktbetreuer, den Koordinator oder die Einrichtungsleitung wenden.

Mit im Team sind auch die von den Bewohnern gew√§hlten Interessenvertreter/innen. Diese werden √ľber die wichtigen und allgemeinen Entwicklungen informiert und haben jederzeit Kontakt zur Einrichtungsleitung. Beratend stehen sie den anderen Mietern zur Verf√ľgung und nehmen deren W√ľnsche auf.

Mahlzeiten

Die  Mahlzeiten werden im Gruppenverbund besprochen und von dem Betreuungsteam in der zur Gruppe geh√∂renden K√ľche hergestellt. Die Mieter bestimmen die Art der Versorgung mit und √§u√üern ihre W√ľnsche innerhalt der Gruppensitzung.

Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter es, Mahlzeiten Рauch unter Beteiligung der Gruppenmitglieder Рnach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zu bereiten und zu servieren.

Bei Krankheit wird auf individuelle Bed√ľrfnisse und Vorgaben durch gesetzliche Betreuer oder den Facharzt R√ľcksicht genommen.  Einzelpersonen werden bei Bedarf oder auf Ihren Wunsch durch Fachpersonal beraten.

mehr

Wir bieten folgende im Entgelt enthaltene Mahlzeiten an:

  • ein reichhaltiges Fr√ľhst√ľck
  • Mittagessen f√ľr den vollstation√§ren Bereich

Mittagessen f√ľr Bewohner die einem Besch√§ftigungsverh√§ltnis nachgehen an Wochenenden und arbeitsfreien Tagen

  • ein abwechslungsreiches Abendessen
  • diverse Zwischenmahlzeiten
  • Kaffee und Kuchen.

Getr√§nke zur Deckung des t√§glichen Fl√ľssigkeitsbedarfs sind jederzeit kostenlos erh√§ltlich.

Bei Bedarf werden leichte Vollkost oder Di√§ten nach √§rztlicher Verordnung f√ľr sie zubereitet. Sollten diese nicht in der Gruppe erstellt werden k√∂nnen, wird f√ľr Sie ein entsprechender Mahlzeitendienst beauftragt.

Da es sich um einen Gruppenverbund handelt, k√∂nnen G√§ste von Bewohnerinnen und Bewohnern in Absprache mit den Mitbewohnern und Betreuungspersonal an Wochenenden zu den  Mahlzeiten eingeladen werden.

Leistungen der Pflege und sozialen Betreuung

Ihnen wird die in Ihrer Situation erforderliche Hilfe zur Unterst√ľtzung zur teilweisen oder vollst√§ndigen √úbernahme der Aktivit√§ten im Ablauf des t√§glichen Lebens angeboten. Die Pflege dient auch der Minderung sowie der Vorbeugung einer Verschlechterung der Pflegebed√ľrftigkeit.

mehr

Ziel ist es, Ihre Selbst√§ndigkeit und Unabh√§ngigkeit zu erhalten und dabei Ihre pers√∂nlichen Bed√ľrfnisse und Gewohnheiten zu respektieren.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verpflichten sich, Ihre Lebensgewohnheiten zu ber√ľcksichtigen und das Prinzip Ihrer Zustimmung zu den Pflegeleistungen zu achten.

Zu den Leistungen der Pflege geh√∂ren insbesondere K√∂rperpflege, Hilfe bei  Ern√§hrung und Unterst√ľtzung bei der Mobilit√§t.

Die Leistungen der allgemeinen Pflege werden nach dem anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse erbracht. Wir orientieren uns an dem Pflegemodell der ‚ÄěAktivit√§ten und Erfahrungen des t√§glichen Lebens‚Äú (AEDL).

Die Planung der Pflege erfolgt mit Hilfe einer Fachkraft gemeinsam mit Ihnen gemeinsam oder einer Person Ihres Vertrauens.

Umfang und Inhalt der Pflege ergeben sich aus der jeweiligen Zuordnung zu einer Pflegestufe unter Ber√ľcksichtigung des vorliegenden Behinderung in Verbindung mit erg√§nzenden Krankheitsbildern oder sonstiger Einschr√§nkungen.

Bei Veränderungen des Pflegebedarfes passen wir unsere Leistungen Ihrem veränderten Bedarf an.

Leistungen der medizinischen Behandlungspflege

In Zusammenarbeit mit dem ambulanten Pflegedienst des Ferdinand-Lentjes-Hauses erbringen wir auch Leistungen der medizinischen Behandlungspflege, soweit sie vom behandelnden Arzt verordnet werden.

mehr

Die Versorgung mit den notwendigen Medikamenten erfolgt durch √∂rtliche Apotheken, bei freier Apothekenwahl. Wir √ľbernehmen auf Ihren Wunsch die Bestellung sowie die Verwaltung und Aufbewahrung sowie Stellung und Vergabe der Medikamente.

Die freie Arztwahl wird garantiert. Wir sind Ihnen aber auf Wunsch gerne bei der Vermittlung √§rztlicher Hilfe behilflich und begleiten die Bewohner. Im Rahmen der mit Ihnen vereinbarten Individuellen Hilfeplanung (BEI-NRW) und in Verbindung mit der Pflege- und Sozialplanung (PSP) erbringen wir dort vereinbarten Leistungen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Soziale Betreuung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hauses  geben Ihnen die notwendigen Hilfen bei der Gestaltung Ihres Lebensraums und bei der Orientierung in Ihrem neuen Zuhause. Sie tragen auch Sorge, dass Sie Gelegenheit haben, an kulturellen, religi√∂sen und sozialen Angeboten teilzunehmen. Sie stehen Ihnen, Ihren Angeh√∂rigen oder anderen Vertrauenspersonen f√ľr Einzelgespr√§che und Beratung zur Verf√ľgung. Die Beratungsinhalte unterliegen der Schweigepflicht.  Sie bestimmen mit.

mehr

Wir bieten spezielle Angebote zur individuellen Tagesgestaltung und kulturelle Veranstaltungen an. Die Bewohner werden an der Programmgestaltung beteiligt.

Die Teilnahme an e Gottesdiensten wird Ihnen ermöglicht.

Therapeutische Leistungen

Zur Vermeidung und zur Verminderung der Pflegebed√ľrftigkeit oder auch, um ihre Verschlimmerung zu verh√ľten oder ihre Folgen zu mildern, k√∂nnen Sie sich Ma√ünahmen der medizinischen Rehabilitation von Ihrem Arzt verordnen lassen oder diese selbst beantragen. Solche Ma√ünahmen werden in Rehabilitationseinrichtungen, z. B. Rehabilitationskliniken ambulant oder station√§r, (in einigen Regionen in Deutschland auch mobil) erbracht. Wir werden bei der Pflegeplanung in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt auf M√∂glichkeiten der Rehabilitation achten und zur Sicherung des Rehabilitationserfolges mit den behandelnden √Ąrzten und Therapeuten zusammenarbeiten.

mehr

Unabhängig von Rehabilitationsmaßnahmen können Sie Physiotherapie (Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie sowie physikalische Maßnahmen wie Massage, Elektrotherapie etc. erhalten, wenn Ihr behandelnder Arzt Ihnen diese verordnet. Dies kommt v.a. dann in Betracht, wenn sich eine gesundheitliche Verbesserung erreichen lässt oder eine Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes abgewendet werden kann, z. B. auch nach einer Krankheit, einem Unfall oder einer Operation. Diese Maßnahmen können nach ärztlicher Verordnung auch in Ihrem Zimmer oder in Räumen auf unserem Gelände durch zugelassene externe Therapeuten erbracht werden.

Nat√ľrlich k√∂nnen Sie auch Therapeuten Ihres Vertrauens beauftragen.

F√ľhrt ein ver√§nderter Pflege- und Betreuungsbedarf dass f√ľr Sie eine andere Leistungstyp oder Hilfebedarfsgruppe  zutrifft, werden wir gemeinsam mit Ihnen und gegeben Falles mit Ihrem gesetzlichen Betreuer den Individuellen Hilfeplan entsprechend neu gestalten und dem Landschaftsverband  Rheinland zu Bewilligung und Kosten√ľbernahme vorlegen.

Leistungen der Haustechnik

Die Haustechnik ist verantwortlich f√ľr die Sicherstellung der Funktionst√ľchtigkeit aller haus- und betriebstechnischen Anlagen. Zu den Aufgaben geh√∂rt auch die Hilfestellung bei der Gestaltung und Erhaltung Ihres pers√∂nlichen Wohnraumes, falls Sie oder Ihnen nahe stehende Personen dies nicht erledigen k√∂nnen.

Hilfestellungen und Dienste beim Ein- und Auszug können wir Ihnen gerne vermitteln.

Leistungen der Verwaltung

Bei Fragen können Sie sich vertrauensvoll an die Mitarbeiter der Verwaltung wenden. Themen die nicht zu Ihrem Aufgabenbereich gehören, leiten diese an die entsprechende Fachkräfte weiter.

Mehr

Wir k√∂nnen Ihnen auch bei der Verwendung und Verwaltung Ihres Barbetrages behilflich sein. Jede Ausgabe wird dann dokumentiert, die bestimmungsgem√§√üe Verwendung wird zentral in den jeweiligen Wohngemeinschaften durch 2 Mitarbeiter gepr√ľft und kann Ihnen oder Ihrem Beauftragen jederzeit belegt werden.

Mietvertrag und Grundsicherung

  • Entgelt f√ľr Unterkunft (inkl. hauswirtschaftlicher Leistungen) sowie Lebensunterhalt wird √ľber die Grundsicherung bei der zust√§ndigen Kommune beantragt.

Leistungsentgelte

Die Entgelte werden ausschlie√ülich in Verhandlungen zwischen dem Tr√§ger der Einrichtung und dem Landschaftsverband Rheinland festgelegt. Das Ergebnis dieser Verhandlungen, die Verg√ľtungsvereinbarung, kann jederzeit eingesehen werden. Die Preisbestandteile sind:

  • Ma√ünahmenpauschale
  • Tagestruktur 
  • Entgelt f√ľr Investitionsaufwendungen

Zuk√ľnftig:

Nat√ľrlich sind auch bei uns Preiserh√∂hungen nicht ausgeschlossen. Dies kann der Fall sein, wenn Ihr individueller Betreuungs- und Pflegebedarf so zunimmt. In diesem Fall werden wir den Hilfeplan (BEI-NRW) mit Ihnen √ľberarbeiten und ein entsprechender Folgeantrag beim Landschaftsverband Rheinland gestellt.

Qualit√§tspr√ľfungen

Unsere Arbeit wird in regelm√§√üigen Abst√§nden durch externe Institutionen gepr√ľft und unterliegt unserem eigenen Qualit√§tsmanagement.

Anregungen und Beschwerden

Ihre Anregungen oder Beschwerden nehmen wir gerne entgegen.

Standort

Wohnraumanfrage

    Antragsteller*in
    Ich werde unterst√ľtzt durch eine/n gesetzliche/n Betreuer*in
    Persönliche Daten [Die Angaben sind freiwillig und dienen zur Vorbereitung eines Beratungsgespräches sowie der Bedarfsermittlung.]
    Angaben zur vorliegenden Behinderung
    Ich benutze Hilfsmittel zur Bewältigung meines Alltages (Mehrfachnennung möglich):

    Bisher werde ich unterst√ľtzt durch (Mehrfachnennung m√∂glich):

    Erklärung:
    Sollte keine Mietwohnung frei sein, bitte ich in die Warteliste aufgenommen zu werden. F√ľr die Dauer der Bewerbung d√ľrfen meine Daten verwendet werden. Ich kann jederzeit der Verarbeitung wiedersprechen. Dieses teile ich dann schriftlich mit. Nach Erhalt meiner Einwendung werden die Daten und dieser Antrag gel√∂scht. Die Datenschutzerkl√§rung finden Sie hier PDF
    E-Mail info@vkm58.de
    Telefon 0211 7498 246
    Fax 0211 74 98 298
    Hinweise zum Datenschutz: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dieses Formular sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Anschließend erhalten Sie und der zuständige Sachbearbeiter eine Kopie Ihrer Anfrage via E-Mail. Weitere Hinweise zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Weitere Wohnangebote

    Verf√ľgbarer Wohnraum in den Wohngemeinschaften der besonderen Wohnform
    Aktuell sind alle Wohngruppenplätze belegt. Hier geht es zum Formular.
    Ambulant Betreutes Wohnen
    Selbstst√§ndiges Wohnen ‚Äď ‚ÄěIch kann das!‚Äú Viele Menschen mit einer Behinderung sind heute in der Lage, mit Unterst√ľtzung selbstst√§ndig zu wohnen. Dies trifft auf Einzelpersonen, […]